Tagesfahrt zur

Landesgartenschau nach Öhringen

(22. Juni 2016)

 

Bei bestem Reisewetter startete unser nahezu vollbesetzter Bus  mit gutgelaunten Teilnehmern pünktlich zur diesjährigen Landesgartenschau in Öhringen. Nach kurzweiliger und reibungsloser Fahrt erreichten wir das ca. 30 Hektar umfassende  Gelände, das überwiegend flach und barrierefrei ist. Unsere Entdeckungsreise begann im Geländeteil Hofgut und endete im Hofgarten. Beeindruckend waren u.a. die Blütenpracht auf über 3.000 qm mit modernen Staudenkombinationen, die gewachsene Parkkulisse mit 300-jährigem Baumbestand, die historischen Gewächshäuser, die fast 500 m lange Limeshecke aus rotlaubigen Gehölzen, die vielfältigen Schaugärten sowie die Ausstellung im Schlosskeller zum Thema Rosen und nicht zu vergessen die imposanten Skultpuren, die über das ganze Gelände verstreut sind.  Wunderschön ist auch der Weg entlang des renaturierten Flüsschens Ohrn, das die Geländeteile Cappelaue und Hofgarten verbindet. Alle Teilnehmer waren begeistert und der Meinung: Dieser Besuch hat sich gelohnt! Die Landesgartenschau ist noch bis 9. Oktober 2016 geöffnet.

 

               

 

Tagesfahrt zur

Landesgartenschau nach Landau

(06. Mai 2015)


Einen schönen Tag verbrachten 46 Fahrt-Teilnehmer auf der Landesgartenschau in Landau. Wir verschafften uns einen ersten Eindruck mit einer Rundfahrt im Gartenschau-Express, die gleich in der Nähe des Eingangs 'Blütenpromenade' beginnt und über das insgesamt 27 ha weitläufige Gelände in ca. 20 Min. führt. Interessant waren die vielfältig neu geschaffenen Spielanlagen mit Sportplätzen und Sporthallen für Kinder und Jugendliche, die mit Sicherheit großen Zuspruch erfahren werden. An der Haltestelle beim Restaurant 'Palatinat' stiegen wir aus und gingen von da an zu Fuß weiter u.a. durch die Kleingartenanlage 'Am Ebenberg', den interkulturellen Garten und genossen die Aussicht vom 26 m hohen Aussichtsturm. Beeindruckend waren die überall wunderschön angelegten Blumenbänder im Frühlingslook. Interessant war auch der 'Lebens-Mittel-Punkt-Garten' der Gartenakademie Rheinland-Pfalz und die verschiedenen Gartenkabinette. Die Ausstellung in der Blumenhalle zeigte auf ca. 1.100 qm u.a. sehr schöne Formgehölze, Bonsai und tolle Beispiele japanischer Blumensteckkunst. Mit einigen Anregungen zur Gestaltung des eigenen Gartens im Gepäck kamen wir zufrieden mit dem Tag gegen 19.00 Uhr wieder in Limburgerhof an.

Tagesfahrt zur Landesgartenschau

nach Schwäbisch Gmünd

(25. Juni 2014)

 

Bei idealem Ausflugswetter startete unser vollbesetzter Bus um 8 h zur Landesgartenschau und wir erreichten Schwäbisch Gmünd nach zweieinhalbstündiger Fahrt. Zuerst besuchten wir von dem insgesamt 14 h Landfläche umfassenden Gelände den sog. "Himmelsgarten" auf dem Hochplateau bei Wetzgau mit seinen verschiedenen Attraktionen wie Schaugärten, einem fast 40 m hohen Holzaussichtsturm und den Heilpflanzen-Gärten des Naturkosmetik-Herstellers Weleda. Auf den 4 km angelegten Spazierwegen waren phantastische Kombinationen der verschiedensten Stauden zu bewundern. Über die sog. "Himmelsleiter", das Waldgebiet im Taubental, konnte man auf einem Naturerlebnispfad u.a. mit Waldseilpark oder einer inspirierenden und besinnlichen Route mit erleb- und begehbaren Groß-Kunst-Werken hinabsteigen in den 3. Geländeteil, das sog. "Erdenreich". Hier waren vor allem sehenswert der Rems- bzw. Stadtgarten mit seinem Rokokoschlösschen, der Blumenhalle im Congress-Centrum und die historische Innenstadt, deren Marktplatz und Münsterplatz zu den schönsten Plätzen in Süddeutschland zählt. Wunderschöne Blumenbänder faszinierten und die Ausstellung in der Blumenhalle mit dem Motto "Barocke Opulenz trifft auf Blumenfreuden" war sehr beeindruckend. Überall auf dem Gelände boten sich Möglichkeiten zum Ausruhen, Entspannen und Genießen. Nach einem Tag voller Eindrücke und Erlebnisse waren wir abends zwar etwas müde, aber sehr zufrieden gegen 20.30 h wieder zu Hause.

Tagesfahrt ins Rosendorf Steinfurth

(12. Juni 2013)

Bei wunderschönem Reisewetter unternahmen wir mit 50 Personen unseren Ausflug nach Steinfurth in das älteste und größte Rosendorf Deutschlands. 1868 gründete dort Heinrich Schultheis die erste deutsche Rosenschule. Während es im Jahr 1930 noch über 200 Rosenbetriebe gab, die jährlich 15 Mio Pflanzen weltweit verkauften, existieren heute noch ca. 30 Betriebe, die mehr als 3.000 Sorten selbst produzieren. Jährlich werden 4,5 Mio Pflanzen vermarktet, ungefähr die Hälfte davon über die Absatz-Genossenschaft Rosen-Union, einer der größten Rosenanbieter mit Kontakten zu namhaften internationalen Züchtern. Bei einer Führung durch den schön angelegten Schaugarten der Rosen-Union erfuhren wir, dass sie alle wichtigen und bekannten Sorten, aber auch viele Raritäten und Liebhaberrosen im Angebot haben. Alle Rosensorten werden auf eigenen Prüf- und Schauflächen auf ihre Widerstandsfähigkeit und Robustheit getestet. Im einzigartigen Rosenmuseum bot sich u.a. die Gelegenheit, verschiedene Rosenöle zu testen. Um 1 kg Rosenöl herzustellen benötigt man 1,8 Millionen Blüten, d.h. 3.000 - 5.000 kg Rosen, Flächenbedarf ca. 1 ha Rosenfeld. Wir besuchten 3 weitere Rosenschulen und deren Schaugärten. Man konnte sich gar nicht sattsehen an der Farbenpracht und den vielfältigen Formen der Edel, Beet-, Zwerg-, Moos-, Wild-, Strauch, Bodendecker- und Kletterrosen, ganz zu schweigen von dem herrlichen Duft der in der Luft lag. Viele nahmen sich die ein oder andere Rose mit nach Hause, um sich noch lange an ihrer Schönheit zu erfreuen.

Tagesfahrt zur Landesgartenschau nach Nagold

(20. Juni 2012)

 

Unser Bus startete pünktlich mit 47 gut gelaunten Teilnehmern nach Nagold zur Landesgartenschau. Bei Pforzheim verließ unser Fahrer die Autobahn und zeigte uns das idyllische Nagold-Tal. Allerdings hingen da die Wolken tief und es regnete stark. Dank Angelo, der unter den Teilnehmern war, hatte der „Wettergott“ dann doch ein Einsehen und der Regen hörte auf als wir das Gelände der Gartenschau betraten. Es gab noch vereinzelt kurze Schauer bis sich am Nachmittag die Sonne zeigte und uns dann für den Rest des Tages begleitete. Es gab viel zu sehen auf der Schlossbergterrasse und in den verschiedenen Parks. Manche Anregung holten sich die Besucher auch in den Schaugärten der Landschaftsgärtner und des Freizeitgartenbaus und vor allen Dingen in der wunderschönen Rosenausstellung in der stillgelegten Brauerei. Darunter gab es ungewöhnliche Arrangements, die wirklich sehenswert waren. Besonderes Vergnügen bereitete es am Waldachufer entlang zu spazieren, einen Blick in die reizvolle Altstadt zu werfen oder den Ausblick von der Burgruine Hohennagold zu genießen. Alle waren sich einig, der Besuch hat sich gelohnt - die Stadt Nagold hat sich viel Mühe gegeben und mit Liebe zum Detail den Besuchern überall herrliche Blumen präsentiert.

Tagesfahrt zur Bundesgartenschau Koblenz

(25. Mai 2011)

Bei herrlichem Wetter startete unser Bus mit 58 gutgelaunten Personen um 8.00 h zur BUGA in Koblenz. Die Fahrt war sehr kurzweilig und verlief ohne Probleme. Auf der Festung Ehrenbreitstein angekommen, ging es sofort mit der Seilbahn hinunter zum Besuch des Kurfürstlichen Schlosses – die Fahrt ist ein tolles Erlebnis, das sollte man auf keinen Fall verpassen. Danach schlenderten wir entlang der Rheinpromenade zum Deutschen Eck mit dem imposanten Reiterdenkmal und bewunderten den Blumenhof. Mit der Seilbahn ging es wieder zurück und wir spazierten zur Festungsanlage durch Rosenanlagen, vorbei an Staudenbeeten und blühenden Farbfeldern. Der Ausblick von der Festungsmauer ist sagenhaft. Die Gärtner waren auf dem gesamten BUGA-Gelände damit beschäftigt, die verblühten Frühlingsblumen zu ersetzen durch Sommerpflanzen. Absolut traumhaft präsentierte sich auch die Hortensienausstellung in der Blumenhalle. In der zweiten Blumenhalle befindet sich gerade die Orchideen-Ausstellung im Aufbau mit unglaublichen Farben, Zeichnungen und Formen. Nach einer absolut stressfreien Rückfahrt kamen wir um 19.40 h wieder in Limburgerhof an. Alle Teilnehmer waren begeistert – der Besuch der BUGA hat sich gelohnt.

Copyright © 2019      Gartenbauverein Limburgerhof e.V.    Alle Rechte vorbehalten.        kontakt(at)gartenbauverein-limburgerhof.de       Joomla! 3.9.1